Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-0
+49 8362 - 903-200
13.04.2010 11:50 Alter: 8 yrs

Beeinträchtigungen des öffentlichen Verkehrsraumes durch Hecken, Sträucher- und Baumzweige

Die Stadt Füssen bittet alle betroffenen Grundstückseigentümer auch in ihrem eigenen Interesse (Haftungsfragen), Hecken sowie überhängende Sträucher- und Baumzweige umgehend zurückzuschneiden.

Zur Zeit ragen wieder aus vielen Grundstücken Hecken, Äste und Zweige so weit in die öffentlichen Verkehrsflächen, insbesondere in die Gehwege hinein, dass
Verkehrsteilnehmer gefährdet, behindert und Fahrzeuge beschädigt werden. Teilweise sind die Gehwege für Fußgänger nahezu unbenutzbar geworden.

Aufgrund Art. 29 Abs. 2 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes (BayStrWG) darf der öffentliche Verkehrsraum durch den Bewuchs nicht beeinträchtigt werden.
Die Stadt Füssen bittet daher alle betroffenen Grundstückseigentümer auch in ihrem eigenen Interesse (Haftungsfragen), Hecken sowie überhängende Sträucher- und
Baumzweige umgehend zurückzuschneiden. Dies gilt selbstverständlich auch für zugewachsene Verkehrsschilder.

Sollten Grundstückseigentümer dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird die Stadt evtl. Gefahrenpunkte selbst beseitigen bzw. beseitigen lassen und die Kosten
hierfür dem Verursacher (Grundstückseigentümer) in Rechnung stellen (kostenpflichtige Ersatzvornahme bei Gefahr in Verzug).

Wir bitten daher um Verständnis und Beachtung dieser Bekanntmachung. Dies gilt selbstverständlich auch für zugewachsene Verkehrsschilder.

Füssen, 31.08.2017
STADT FÜSSEN
gez.
Iacob
Erster Bürgermeister