Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-121
+49 8362 - 903-205

Kulturreihe "Wo Träume wahr werden"

Mit dem MundART-Programm "Brautverstecken" eröffneten wir im Wonnemonat Mai 2011 die neue kleine, aber feine eigene Kulturreihe mit Veranstaltungen, mit denen wir auch in Zukunft "Herz und Hirn" nicht nur unserer Hochzeitspaare ansprechen wollen. 

 
Nach diesem überaus erfolgreichen Auftakt und der Fortführung 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 werden wir auch in diesem Jahr die Kulturreihe fortsetzen.

 

 

„Mensch bin ick hysterisch !“ am Freitag 30.06.2017 um 19:30 Uhr im Kaisersaal

„Mensch bin ick hysterisch !"

Freitag 30.06.2017 um 19:30 Uhr im Kaisersaal

Im Rahmen der Reihe des Standesamtes „Wo Träume wahr werden“
Eintrittspreis: 13,00 EURO Erwachsene, 9,00 EURO Jugendliche ,
Abendkasse oder Vorverkauf VR-Bank Füssen, Reichenstraße

Erlös wird dem Funpark Füssen für die Jugend gespendet!

Veranstalter: Standesamt Füssen, Kaisersaal Lechhalde 3, 87629 Füssen

Hommage an Friedrich-Hollaender mit Texten und Melodien des Komponisten und Kabarettisten der Berliner 20er und 30er-Jahre.Singend und erzählend, von Andreas Kowalewitz stilsicher und kongenial am Klavier begleitet, lässt Rotraut Arnold (Publikumspreisträgerin der Stadt Bamberg im Rahmen der Bayerischen Theatertage).in einem facettenreichen Chansonprogramm Leben und Kunst des großen Revue- und Tonfilm-Komponisten Friedrich Hollaender wieder lebendig werden. Die vielseitige Sängerin und Schauspielerin, dazu eine wirkungsvolle Diseuse, bewegt sich in flottem Wechselspiel der Emotionen und Stimmungslagen – nachdenklich und heiter, naiv oder lasziv, schnoddrig oder sentimental. Hollaenders Kunst bedeutet, im angeblich leichten Genre, auch bittere Wahrheiten in einprägsame Chansons zu verwandeln. So wie das Leben eben spielt!

Übergabe der Spende an die Bergwacht Jugend der Bergwacht Füssen

Im Juli wurde der Spendenbetrag in Höhe von  1.130,21Euro an die Bergwachtjugend der Bergwacht Füssen übergeben. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Mehreinnahmen des Veranstaltungsabends, sowie aus Spenden des beteiligten Kooperationspartners VR-Bank Füssen. Folgende Firmen haben uns durch Kartenkauf unterstützt: VIA Hotels (Familie Hanauer), Autohaus Heuberger GmbH, Max Doser GmbH&Co.KG, Notariat Füssen, Weisenbach Immobilien, Küchen Ullrich GmbH. Die Spende wird u.a. für die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen für die Ausbildung der Jugend verwendet.

Das Foto zeigt alle Beteiligten bei der Übergabe des Spendenschecks am 08. Juli 2016 im Kletter-Ausbildungsbereich Ziegelwies.

EIN FLOTTER DREIER...drei Künstler außer Rand und Band - am 29. April 2016 um 19.30 Uhr im Kaisersaal

EIN FLOTTER DREIER…drei Künstler außer Rand und Band


Ein aufregender & unterhaltsamer Abend mit „Dani & Serge“ und Klaus Müller, mit Gitarre, Gesang und genialen Dialogen

Freuen Sie sich auf das Wiedersehen mit dem in Füssen bereits bekannten Duo „Dani & Serge“. Die beiden charismatischen Künstler gastierten in der Standesamt-Reihe „Wo Träume wahr werden“ bereits im September 2012 mit ihrem Programm „Du lässt Dich geh’n“ und wurden dafür vom Publikum gefeiert.
Jetzt haben sie nicht nur neue Songs aus ihrem aktuellen Album „Ohne Rand“ im Gepäck, sondern auch den großartigen Schauspieler Klaus Müller (Theater Augsburg).
Gemeinsam spielen, lesen, singen und präsentieren sie als „Flotter Dreier“ allerlei hörenswerte Theater-Dialoge, Balladen und Geschichten, die das Leben schrieb. In der zweiten Programmhälfte setzen sie mit den bestens erprobten Mitteln des wahnwitzigen Improtheaters auch noch die geheimen Wünsche der Zuschauer in Szene - ob Singles, Verliebte, Verlobte, frisch verheiratete oder frisch getrennte Paare im Saal sind - alles, was Sie schon immer mal „loswerden“ wollten, sich aber bislang nicht zu sagen trauten, vertrauen Sie es an diesem Abend insgeheim (und auf kleinen Zettelchen) diesem tolldreisten „Flotten Dreier“ an!

Am Freitag, den 29. April 2016 um 19.30 Uhr im Kaisersaal

Im Rahmen der Kleinkunstreihe des Standesamtes Füssen „Wo Träume wahr werden“

Sektbar vor Beginn der Veranstaltung und in der Pause.


Tickets: 13 Euro Erwachsene, 10 Euro ermäßigt (Schüler bis 18 Jahre)

Vorverkauf: Geschäftsstelle VR Bank Kaufbeuren – Ostallgäu eG in Füssen, Reichenstr. 30


Abendkasse ab 18.30 Uhr


Mit dem Gewinn der Veranstaltung im Rahmen der Kleinkunstreihe „Wo Träume
wahr werden“ unterstützt das Standesamt  die Bergwachtjugend der Bergwacht Füssen.


Kooperationspartner:  Geschäftsstelle VR Bank Kaufbeuren – Ostallgäu eG in Füssen

Veranstalter: Standesamt Füssen

Kaisersaal, Lechhalde 3, 87629 Füssen



 
Das in Augsburg beheimatete Duo „Dani & Serge“ spielt kreativ mit Vorgaben aus Pop, Chansons und Dichtung und verwandelt diese zu klassischen Liedern mit überraschend tiefgründigen Texten.
Opens external link in new windowwww.dani-und-serge.de




 
Klaus Müller studierte Schauspiel & Regie am Max-Reinhardt-Seminar, Wien. Seit 1996 ist er am Theater Augsburg als festes Ensemblemitglied und spielte seither über hundert Rollen, darunter Robespierre, Woyzeck, Elling, Odoardo Galotti, den Dorfrichter Adam, Merlin und Puntila. Außerdem arbeitet er regelmäßig als Cartoonist und Illustrator.

 

 

 

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Übergabe der Spende an die THW Jugend Füssen

Im September wurde der Spendenbetrag in Höhe von 301,99 Euro an die Jugendgruppe des THW Füssen übergeben. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Mehreinnahmen des Veranstaltungsabends, sowie aus Spenden der beteiligten Kooperationspartner VR-Bank Füssen und Hochzeitsservice Königswinkel. Die Spende wird u.a. für die Ausstattung des Jugendraums verwendet.

Das Foto zeigt alle Beteiligten bei der Übergabe des Spendenschecks am THW Haus in Füssen.

Casanovas Frauen - Musical Affairs am 16. April 2015 um 19.30 Uhr im Kaisersaal

CASANOVAS FRAUEN - MUSICAL AFFAIRS

 

Ein verführerischer Abend rundum den bekannten Rokoko-Playboy aus weiblicher Perspektive

 

Sarah M. Newman (Gesang) und Stephanie Knauer am Flügel 

 

Casanova! Sein Name steht für die hohe Kunst der Verführung. Wie erging es aber den Damen, die der Ausstrahlung des „Frauenflüsterers“ reihenweise verfielen? In ihrem kurzweiligen Programm lässt die amerikanische, in München lebende Sopranistin Sarah M. Newman gemeinsam mit der Augsburger Pianistin Stephanie Knauer einige dieser Damen über sehr galante, pikante und bekannte Musical-Highlight-Songs lebendig werden.

 

Am Donnerstag, den 16.04.2015 um 19.30 Uhr im Kaisersaal

 

Im Rahmen der Kleinkunstreihe des Standesamtes Füssen „Wo Träume wahr werden“

 

Sektbar vor Beginn der Veranstaltung und in der Pause.


Tickets: 12 Euro Erwachsene, 8 Euro Jugendliche

 

Vorverkauf: Geschäftsstelle VR Bank Kaufbeuren – Ostallgäu eG in Füssen, Reichenstr. 30


Abendkasse ab 18.30 Uhr


Mit dem Gewinn der Veranstaltung im Rahmen der Kleinkunstreihe „Wo Träume
wahr werden“ unterstützt das Standesamt  das Technische Hilfswerk – Ortsverband Füssen – THW- Jugendgruppe Füssen


Kooperationspartner:  Geschäftsstelle VR Bank Kaufbeuren – Ostallgäu eG in Füssen

 

Veranstalter: Standesamt Füssen


Kaisersaal, Lechhalde 3, 87629 Füssen

 

www.standesamt.fuessen.de

 


Stephanie Knauer
 
Die in Augsburg geborene Pianistin Stephanie Knauer schloss ihr Studium an der Musikhochschule Augsburg / Nürnberg 2001 mit dem künstlerischen Diplom „mit Auszeichnung“, 2003 mit dem Meisterklassendiplom ab. Im selben Jahr bekam sie dort ihren ersten Lehrauftrag, den sie bis 2008 innehatte und am nunmehrigen Institut, dem Leopold-Mozart-Zentrum, ab dem Wintersemester 2009 / 10 wieder aufnahm. Während des Studiums errang sie mehrfach Wettbewerbserfolge und Stipendien, besuchte Meisterkurse für Hammerklavier, Cembalo, Liedbegleitung und Kammermusik. Sie ist eine der wenigen Pianisten, die regelmäßig auf dem 1785 gebauten Hammerflügel von Andreas Stein im Augsburger Mozarthaus spielen dürfen. Dazu beschäftigt sich die Pianistin auch mit zeitgenössischen Werken, davon ihr einige gewidmet wurden. Seit einigen Jahren wagt sie Ausflüge in die Bereiche Chanson und Jazz und war Gründungsmitglied der Augsburger Klezmer-Gruppe „Feygele“.

 

Sarah M. Newmann 

 

Die amerikanische Sopranistin Sarah M. Newman studierte Gesang an der Juilliard School sowie an der Manhattan School of Music in New York City.  Im Jahr 2008 zog sie nach München, um dort ihre Leidenschaft für Alte Musik zu intensivieren.
Seit dieser Zeit machte sie sich als Mitglied des renommierten Ensemble Estampie einen Namen, mit dem sie ein Album mit Skandinavischer Mittelalterlichen Folk Balladen einspielte. Sie war Mitgründerin des international erfolgreichen Gruppe “VocaMe”, einem Sängerinnen-Ensemble, das erstmals die Werke der Ordensschwester Kassia aus dem  9. Jahrhundert aufnahm und jüngst ein von der Kritik beachtetes Album mit Musik von Hildegard von Bingen einspielte. Daneben gründete sie ihr eigenes “early music trio” Barquilla und ist ebenso aktives Mitglied und Solistin beim Palestrina Ensemble.
Als Solistin trat sie mit dem Münchner Bach Chor in der Theatinerkirche auf, gastierte mit ihm auch in Sofia. 2013 war sie Halbfinalistin beim 2. Internationalen Wettbewerb für Freühe Musik in Polen. Gemeinsam mit dem Münchner Philharmonischen Chor sang Sarah M. Newman unter so bekannten Dirigenten wie Ton Koopman, Lorin Maazel, Kurt Masur and Paul Goodwin.
An der Oper der Manhattan School of Music interpretierte sie Mozarts „Die Zauberflöte“ und „Don Giovanni“ und wirkte in diversen weiteren Opern mit.

 

 

Flyer download alsInitiates file downloadjpg-Datei

 

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Übergabe der Spende an die Jugend der Wasserwacht Ortsgruppe Füssen

Mitte Juli wurde der Spendenbetrag in Höhe von 473,21 Euro an die Wasserwachtjugend übergeben. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Mehreinnahmen des Veranstaltungsabends, sowie aus Spenden der beteiligten Kooperationspartner VR-Bank Füssen und Hochzeitsservice Königswinkel. Die Spende wird für den Kauf neuer T-Shirts und Ausrüstungsgegenstände verwendet.

Das Foto zeigt alle Beteiligten bei der Übergabe des Spendenschecks an der Wachstation am Forggensee in Füssen.

"Ja Schatz" am 16. Mai 2014 um 20.00 Uhr im Kaisersaal

 „JA, SCHATZ!“

Ein amüsanter Liederabend über die Liebe auch in Krisenzeiten

Manni ist auf der Suche nach (s)einer „Besseren Hälfte“. Ganz alleine durchs Leben zu gehen, macht auf Dauer keinen Spaß. Also lädt der Held zur Hochzeit: Alles ist bestellt – allein die Braut, die fehlt noch. Dieses kleine Problem wird sich bis zum Hochzeitstag sicher lösen lassen. Nicht nur in den Intensivseminaren bei Pfarrer Fliege hat Manni verstanden, dass es ohne „positives Denken“ mit der richtigen Frau nichts wird…
Diese Handlung bildet den humorvollen Rahmen für unvergessliche und legendäre Hits der 20er und 30er Jahre wie u.a. „Liebling meine Herz lässt Dich grüßen“, „Ich steh mit Ruth gut“, „Hallo Du süße Frau“, „Herrliches Weib“ und vielen anderen Liedern, die mit köstlich-eingängigen Melodien und überraschend ironischen Texten das uralte Metier der Liebeslust und -last umspielen.


Kurz: „Ja Schatz“ ist ein sinnlich-musikalischer Abend mit Evergreens, die die Liebe in all ihren Facetten besingt und sein Publikum mit erstaunlichen Einsichten bereichert und amüsiert.


Spiel & Gesang: Matthias Klösel , Klavier: Stephanie Knauer

 

Flyer download alsInitiates file download jpg-Datei

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Übergabe der Spende an die Jugendfeuerwehr Füssen

Anfang Juli wurde der Spendenbetrag in Höhe von 750.-- Euro an die Füssener Kinder- und Jugendfeuerwehr übergeben. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Mehreinnahmen des Veranstaltungsabends, sowie aus Spenden der beteiligten Kooperationspartner VR-Bank Füssen und Hochzeitsservice Königswinkel. Die Spende wurde für den Kauf neuer Jacken - wie auf dem Foto ersichtlich - verwendet.

Das Foto zeigt alle Beteiligten bei der Übergabe des Spendenschecks im Feuerwehrhaus in Füssen.

Der Berg groovt 19.04.2013 um 20.00 Uhr im Kaisersaal

DER BERG GROOVT

Ein musikalisch-literarisch-satirisches Programm mit Christoph Maier-Gehring (Texte, Gesang, Gitarre) und Karl-Heinz Hummel (Texte, Gesang, Kontrabass)

Allerhand unterhaltsam aufbereitetes Alpinhistorisches, Gruseliges, Spannendes, Anrührendes und Kurioses aus der Welt der Berge

 

Am Freitag, 19. April 2013 um 20.00 Uhr im Kaisersaal

 

Schon immer hat „der Berg an sich" eine besondere Faszination auf den Menschen ausgeübt: Als Schrecken erregendes, schier unüberwindbares Hindernis auf gefährlichen Wegen, als von Göttern, Geistern und Dämonen bewohntes unwirtliches Gefilde, als Ort romantischer Weltverlorenheit, als Fitness-Arena oder als Tummelplatz von kommerziellen Freizeitinteressen.

Das bayrisch gefärbte, kabarettistisch erlesene Mundartprogramm „Der Berg groovt" beleuchtet diese Phänomene. Musikalisch versiert mit köstlichen und schaurigen „G’stanzln" vom Kraudn Sepp über alpenländische Jodler und traditionelle oder umgedichtete Lieder bis zum Alpenblues- und Alpenrock. Zu Wort kommen bekannte Dichter wie Heinrich Heine und Ödön von Horvath, Alpinheroen wie Franz Nieberl, Hias Rebitsch und Luis Trenker. Ins Licht gestellt wird zudem das nicht immer spannungsfreie Verhältnis von bergsteigenden Frauen und Männern.

www.youtube.com/user/DerBergRuft59

Presse:

„Maier-Gehring und Hummel spielten sich durch alle Höhen und Tiefen, sie begeisterten mit Rock und Blues genauso wie mit G‘stanzln und Jodlern, passend zu den Texten von Petrarca, dem ‚ersten Alpinisten‘ bis hin zum Humoristen Heinz Erhardt... dass sie am Ende noch an den ‚Mountain Climber‘ Luis Trenker und an Loriots Jodeldiplom erinnerten. machte allen a gar rechte Freud"

Augsburger Allgemeine 30/8/2011

„Das Duo Maier-Gehring/Hummel brilliert... mit Freude an liebevoll-hintergründiger Ironie und zündenden Pointen. Ein locker-leichter, literarisch-musikalischer Abend. Kurzweilige zwei Stunden, die zeigen, dass Berge und ihre Bewohner eine unerschöpfliche Quelle für humorvolle Reflexionen sind. „

Oberbayrisches Volksblatt 9/12/2011

Auftritte:

Giesinger Kulturcafé, Lionsclub Augsburg, DAV-Sektion Hochland/Alpines Museum München, Biergarten Drei Königinnen Augsburg, Bildungszentrum Rosenheim, BerGinale Berchtesgaden

Flyer download als Initiates file downloadInitiates file downloadjpg-Datei

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Übergabe der Spende an das JuFo Füssen

Am 20.11.2012 konnte der Geldbetrag in Höhe von 1.000.-- Euro an das Jugendforum Füssen (JuFo) übergeben werden. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Mehreinnahmen des Veranstaltungsabends, sowie aus Spenden der beteiligten Kooperationspartner VR-Bank Füssen und Hochzeitsservice Königswinkel.

Das Foto zeigt alle Beteiligten bei der Übergabe des Spendenschecks im JuFo Füssen.

Du lässt Dich geh'n 28.09.2012 um 20.00 Uhr im Kaisersaal

„DANI & SERGE: Du lässt Dich gehen!“

Neues und Altbewährtes aus der verflixten Zeit “DANACH”

Ein vergnüglicher musikalischer „Ex-Kurs“ mit Liedern und Texten von
Georg Kreisler, Kurt Tucholsky, Hildegard Knef, Charles Aznavour u.a.

Interpretiert von Daniela Nering & Serge Davidov

Kurzinfo zur Veranstaltung im Herbst 2012
 
Am Freitag, den 28.09.2012 um 20 Uhr im Kaisersaal/ Standesamt Füssen

Im Rahmen der Reihe „ WO TRÄUME WAHR WERDEN“
Dieses Programm mit Texten und Liedern aus der Feder grandioser Satiriker, Autoren und Chansoniers wie Georg Kreisler (1922-2011), Kurt Tucholsky, Hildegard Knef oder Charles Aznavour wurde von den beiden seit einigen Jahren in Augsburg beheimateten Künstlern Daniela Nering (Schauspielerin, Sängerin, Impro-Künstlerin) und Serge Davidov (Gitarrist, Komponist, Grafiker) speziell für die Reihe „Emotionen bewegen“ im Standesamt Augsburg konzipiert. Die Uraufführung fand am 25. 11.2011 statt und wurde vom Publikum euphorisch gefeiert.
Keine Frage, dass ein Programm, das speziell auf die Themen zugeschnitten ist, die ein Standesamt „verhandeln“ darf, auch in Füssen im Rahmen der kleinen, aber feinen Kulturreihe „Wo Träume wahr werden“ präsentiert werden muss!
Was passiert in den Jahren, in all den bewegenden Momenten, nachdem das berühmte JA-WORT zwischen Frau und Mann geschlossen wurde, wo bleiben all die Höhenflüge, die Gefühle, die Wünsche und Illusionen? Nicht ganz auf der Strecke, wissen die beiden Künstler zu mit einer angemessenen Portion Humor und Satire zu berichten, indem sie all den Sprachwitz und das virtuose musikalisch-literarische Können von Autoren und Satirikern wie Georg Kreisler oder Kurt Tucholsky zu Rate ziehen, reflektieren und interpretieren.
Titelgebend ist der Refrain, bzw. der Titel des Chansons, mit dem keine Geringerer als Charles Aznavour im Jahr 1961 einen großen Hit in Deutschland landete. „Früher warst Du lieb und schön…Du lässt Dich gehen“. Als virtuose und erfahrene Schauspielerin und Sängerin, deren Stimme nicht selten an das besondere Timbre „der Knef“ erinnert, haben Daniela Nering und der kreative Gitarrist und Komponist Serge Davidov eine ebenso amüsante wie lehrreichen EX-Kurs zusammengestellt, der die „verflixte Zeit danach“ für uns alle – ob nun glücklich oder unglücklich verliebt, verlobt, ins rechte Scheinwerferlicht rückt und mit Charme die Zuschauer miteinbezieht!
Mit Hildegard Knefs unvergessenem Chanson regnet es natürlich auch die roten Rosen und so begegnen dem Zuschauer in diesem mit viel Liebe und theatralischer Erfahrung, mit Charme und Esprit und manchen Überraschungen konzipierten lyrisch-musikalischen Programm in der Tat sämtliche Wunder, die die Welt der Beziehungen lebendig halten!

Künstlerbiografien:
Daniela Nering, Schauspielerin und Sängerin
Serge Davidov, Komponist, Gitarrist, Pianist


Songauswahl:
„Ein Abend zu zweit“ -    (Georg Kreisler, Musik: Serge Davidov)
„Eine kleine Geburt“ -    (Text: Kurt Tucholsky)
„Die Ehe“      (Georg Kreisler)
„Die geschiedene Frau spricht“ -  (Kurt Tucholsky)
„Du lässt dich geh’n“     (Charles Aznavour Interpret)
„Mein Weib will mich verlassen“  (Text: Georg Kreisler, Musik: SergeDavidov)
„Barbara“       (Georg Kreisler)
„Geben Sie acht“      (Georg Kreisler)
„Bitte fädeln Sie mal ein“    (Text: Kurt Tucholsky, Musik: Serge Davidov)
„ Das Wort verlassen“     (Georg Kreisler)
„Freiheit“       (Georg Kreisler)
„Where the wild roses grow“ -   (Nick Cave und K. Minogue Interpreten; deutscher Text: Daniela Nering )
„Für Mich Soll’s Rote Rosen Regnen“ - (Hildegard Knef Text und Musik?)
„Bessarabien“     (Text: Georg Kreisler, Musik: Serge Davidov )

Flyer download als Initiates file downloadpdf-Datei

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Anmache 24.05.2012 um 19.00 Uhr

 Christian Hirdes überrascht, verblüfft, hat es faustdick hinter den Ohren...

Christian Hirdes liebt die Liebe und die Sprache, zelebriert selbstironisch das Künstlerdasein und betrachtet die Welt und ihre schönen Menschen völlig verrückt mit um 180 Grad verdrehtem Kopf. Und fügt dem Ganzen nun, mit Mitte 30, einen Schuss augenzwinkernder Altersmelancholie hinzu.

Christian Hirdes macht an, auf eine schüchtern-schräge und ganz eigene Art: Im schlabbrig roten T-Shirt steht er vor „Fräulein Bäcker“ im Hausflur und beichtet ihr mit unschuldigem Charme seinen Traum der letzten Nacht. „Unverschämt?“ Er versteht die Welt nicht mehr. Und so steht er auch vor seinem Publikum und wundert sich, wenn das Kinderbuch über die spannenden Abenteuer der Kröte Christa oder das Lied von den „One-Night-Stands“ der Eintagsfliege Lachsalven hervorruft und wenn bei Geschichten über Lisa und ihre vier chinesischen Freundinnen Li, Si, Tsi und Tsu bisweilen kaum jemand folgen kann, da Lisa Li sah und Tsu Si zusah.

Auf  solch „anspruchsvolle“ Literatur lässt Christian Hirdes dann aber auch „fetzige“ Musik folgen und gesteht hip-hoppend „Ich kann nicht kochen“.

Am Klavier singt der Kabarettist von noch lebendigen Organspendern -und von Kindern, die sich am Kiosk gemischte Süßigkeitentüten seelenruhig und individuell zusammenstellen lassen, während die Warteschlange lang und länger wird.

Christian Hirdes ist seit rund 15 Jahre auf Deutschlands Comedy- und Kabarettbühnen unterwegs.  Hirdes besitzt eine entlarvende Beobachtungsgabe und zeigt sich ebenso brillant als Sänger und Liederschreiber. Er ist Poet und zugleich ein verschmitzter Comedian.

Preise: Prix Pantheon (Publikumspreis), St. Ingberter Pfanne (2006), Heilbronner Lorbeeren u.a.
TV und Radio: "Stratmanns" (WDR Fernsehen), "WDR Kabarettfest" (WDR 5), "Streng öffentlich" (WDR 5), "Zugabe" (live) WDR 2. TV Total (Pro 7), Funkhaus (WDR Fernsehen), radioSpitzen (Bayern2), hr2-Kleinkunst (Programmmitschnitt) u.v.m.

 

Flyer download als pdf-Datei

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Brautverstecken (2011)

"Brautverstecken" am Donnerstag 19. Mai 2011 um 19.00 Uhr im Kaisersaal - Rathaus Füssen.

Mit dem MundART-Programm "Brautverstecken" eröffnen wir im Wonnemonat Mai die neue kleine, aber feine Kulturreihe mit Veranstaltungen, mit denen wir auch in Zukunft "Herz und Hirn" nicht nur unserer Hochzeitspaare ansprechen wollen.

Wir freuen uns sehr, dass Christoph Maier-Gehring am 19. Mai 2011 mit seinem Mundart Programm "BRAUTVERSTECKEN" bei uns gastiert. In seinem Programm finden sich Texte und Gstanzln von Ludwig Thoma, Oskar Maria Graf, Karl Valentin, Biermösl Blosn und vielen anderen ….

Karten zu 8,00 Euro (Erwachsene) und 5,00 Euro (Schüler)

Vorverkauf: Raiffeisenbank Geschäftsstellen Füssen und Füssen-West oder an der Abendkasse

Mit freundlichen Grüßen aus dem romantischen und kulturellen Füssen

Flyer Download als pdf-Datei (959kb) hier

Diaschau

Klicken Sie auf das erste Bild zum Start der Diaschau

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und
14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag 8.30 bis 11.30 Uhr und nach Vereinbarung

Anfahrtsskizzen