Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-0
+49 8362 - 903-200
02.12.2019 00:00 Alter: 6 days

Städtische Wohnungen im Ziegelwies

Realisierungswettbewerb soll Möglichkeiten für moderneren und zusätzlichen bezahlbaren Wohnraum aufzeigen

Modernisierung der bestehenden und Schaffung zusätzlicher Wohnungen, die für untere und mittlere Einkommen bezahlbar sind. Das will die Stadt Füssen nun zügig umsetzen. Mit Hilfe eines Planungs- bzw. Realisierungswettbewerbes sollen für die insgesamt 8 städtischen Wohngebäude Vorschläge unterbreitet werden, wie die dortigen Wohnungen modernisiert und wie dort zusätzlicher finanzierbarer Wohnraum geschaffen werden kann. Der Stadtrat hat dafür den Weg freigemacht und die Wettbewerbsbegleitung durch das Stadtplanungs- und Architekturbüro Oberpriller beschlossen. Sowohl der Wettbewerb als auch die spätere bauliche Umsetzung werden über Zuwendungen aus dem Kommunalen Wohnraumförderprogramm des Freistaates Bayern gefördert.

Wenn es nach dem Willen der Verwaltung geht, soll das kommende Jahr für den Planungsprozess genutzt werden: Zuerst der Realisierungswettbewerb, bevor dann mit dem Ergebnis daraus die konkrete Objektplanung angegangen werden kann. Erste Baumaßnahmen sollten nach Möglichkeit bereits 2021 starten können.

In einem nächsten Schritt wird die Stadt die derzeitigen Mieter über das geplante Prozedere, die möglichen Inhalte und Aufgabenstellungen des Planungswettbewerbs sowie über die Zeitschiene informieren. Dazu werden die Mieter bereits zu Beginn des kommenden Jahres zu einer gemeinsamen Infoveranstaltung eingeladen. Natürlich können die jetzigen Mieter auch nach der Sanierung die Wohnungen wieder nutzen, wenn auch die Mieten danach nicht mehr auf dem jetzigen Niveau, aber immer noch im bezahlbaren Bereich liegen werden. Dies ist letztlich auch Voraussetzung für die Förderung über das Kommunale Wohnraumförderprogramm (KommWFP). Der Freistaat Bayern fördert dort die Modernisierung bestehender und die Schaffung neuer Wohnungen mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 30 % und einem weiteren zinslosen Darlehen in Höhe von 60 %. Auch der Planungswettbewerb wird mit 60 % gefördert.