Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-0
+49 8362 - 903-200
eMail
03.04.2020 00:00 Alter: 131 days

Leitungsverlegung und Deckenerneuerung im Geh- und Radweg nach Ziegelwies

Leerrohrverlegung für künftigen Breitbandausbau in Ziegelwies

Neben der Tiroler Straße führt ein Geh- und Radweg von der Theresienbrücke nach Ziegelwies. Dieser Geh- und Radweg liegt auf dem Grundstück der Bundesrepublik Deutschland, Straßenbaulastträger und somit verantwortlich für die Verkehrssicherheit und Instandsetzungsmaßnahmen ist das Staatliche Bauamt in Kempten.

Zuletzt hatten dort einige Aufgrabungen zur Verlegung diverser Sparten stattgefunden. Die Asphaltbeläge befinden sich in nicht optimalem Zustand. Ebenso entsprechen Teilbereiche des seitlichen Geländers nicht den aktuellen Sicherheitsanforderungen.

Das Staatliche Bauamt Kempten hat nun begonnen, die Geländer, Borde und den Asphaltoberbau zu erneuern.

Folgende Arbeiten sind vorgesehen bzw. werden durchgeführt:

  • Ausbau von Holzgeländer und Erneuerung durch vorschriftsgemäßes Füllstabgeländer
  • Gründung der Pfosten auf einem Streifenfundament
  • Erneuerung der Borde zur Fahrbahn
  • Neubeschichtung des bereits bestehenden Stahlgeländers
  • seitlich bestehende Mauerbegrenzungen werden nicht verändert
  • Erneuerung des Asphaltoberbaus

Zeitlicher Ablauf:

Die Baumaßnahme soll auf zwei Bauabschnitte aufgeteilt werden.

Bauabschnitt 1 – Süd:     vom Walderlebniszentrum bis Lechfall; Bauzeit: ab Frühjahr 2020 bis Pfingsten 2020
Bauabschnitt 2 - Nord:     vom Lechfall zur Theresienbrücke; Bauzeit: ab Ende Sommerferien 2020 bis Herbstferien 2020

Bauablauf und Verkehrsabwicklung

Die Instandsetzungen sollen abschnittsweise gebaut werden. Somit finden Verkehrseinschränkungen jeweils nur auf einer Länge von ca. 50 - 80m statt.  Nur zur Herstellung der Asphaltbeläge ist auf der Gesamtlänge eine halbseitige Sperrung erforderlich.

Bauabschnitt 1:
09.03. – ca. 24.05.20    Abschnittsweise Bauen mit einer Baulänge von jew. ca. 50 – 80 m. Der Verkehr wird halbseitig mittels Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbeigeführt.
25.05. – 29.05.20         Halbseitige Sperrung der B 17 auf der kompletten Baustrecke in Bauabschnitt 1 und Umleitung des Verkehrs in Richtung Österreich über die B 16 – B 310 – BAB A 7 – Grenztunnel - B 179 Fernpassstraße – L 69 Reuttener Straße.

Bauabschnitt 2:
14.09. – 25.10.20        Abschnittsweises Bauen mit Lichtsignalanlage (wie BA 1)
26.10. – 30.10.20        Halbseitige Sperrung mit Umleitung (wie BA 1)

Ausbau der Breitbandversorgung für Ziegelwies

Im Frühjahr 2019 war der Eigenausbau der Telekom-Breitbandversorgung in Richtung Ziegelwies abgesagt worden. Ziel der Stadtverwaltung war daraufhin, die Grundbedingungen für eine verbesserte Breitbandversorgung dieses Ortsteils zu schaffen. Angebunden ist Ziegelwies durch die Bundesstraße B17 bzw. den begleitenden Geh- und Radweg. Beide Verkehrsflächen sind im Eigentum des Freistaats Bayern.

Mit der nun durchgeführten Baumaßnahme des Staatlichen Bauamtes Kempten verlegt die Stadt Füssen im Radweg Tiroler Straße von der Theresienbrücke bis zur Kaminkurve bis zur Einmündung in die Ziegelwiesstraße die Leerrohre für den künftigen Ausbau der Breitbandversorgung in Ziegelwies. Dabei werden Synergien zu fremden Aufgrabungs- und Deckenbauarbeiten zur Verlegung der Leerrohre genutzt.

Kosten

Die Kosten für die Stadt Füssen würden laut Ausschreibungsergebnis 10.305,40 € brutto betragen. Durch die Kooperation profitiert die Stadt stark von dem Entfall kostspieliger Leistungen, die ansonsten die Stadt hätte alleine ausführen müssen. Bürgermeister Paul Iacob dankte dem Staatlichen Bauamt für die gute Zusammenarbeit. Damit hat die Stadt den Grundstein für die Breitbandversorgung des Ortsteils Ziegelwies gelegt.