Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-151
+ 49 8362 - 903-204

Bebauungsplan W 64 – Borhochstraße Nordost

Beschluss des Stadtrats vom 28.06.2016:

  1. Für das Grundstück Flur Nr. 975 Gmkg. Füssen und die unmittelbar angrenzende Teilfläche aus Flur Nr. 976 (Borhochstraße; Umgriff gemäß beigefügtem Lageplan) wird ein qualifizierter Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13 a BauGB mit der Bezeichnung „W 64 - Borhochstraße Nordost“ aufgestellt.
  2. Ziel der Bauleitplanung ist die Errichtung von auf vier Gebäude verteilte 45 Geschoßwohnungen mit gemeinsamer Tiefgarage; hiervon müssen 12 Wohnungen als sozial verträglicher genossenschaftlicher Mietwohnraum hergestellt werden.
  3. Näheres, sowie die Verpflichtung zur Übernahme der vollständigen projektbezogenen Kosten ist in einem städtebaulichen Vertrag mit dem Projektträger zu regeln.
  4. Der zur heutigen Sitzung vorgestellte Vorentwurf (Planzeichnung, Satzung) des Bebauungsplanes wird unter Berücksichtigung des Ausschlusses von Beherbergungsnutzungen und der Regelung, dass graue Dachflächen nur bei der Errichtung von Solaranlagen zulässig sind, gebilligt und die Verwaltung beauftragt, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange durchzuführen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist durch Auslegung des Vorentwurfes für einen Monat mit zusätzlicher Informationsveranstaltung etwa zur Mitte des Auslegungszeitraums durchzuführen.

Stadtrat vom 24.10.2017

Der Stadtrat beschloss am 24.10.2017 den Bebauungsplan W 64 - Borhochstraße mit den beschlossenen Änderungen in der Fassung vom 24.10.2017 gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung.

Planzeichnung (PDF 1,1 MB)

Satzung (PDF 500 KB)

Begründung (PDF 1,3 MB)

Schallschutzgutachten vom 06.02.2017 (PDF 3,3MB)

Der Satzungsbeschluss ist noch nicht bekannt gemacht. Der Bebauungsplan trat deshalb noch nicht in Kraft.

Hinweise

Die Unterlagen im Internet dienen der übersichtlichen und ergänzenden Information; sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sind keine Bestandteile eines Auslegungsverfahrens und erfüllen nicht die Funktion selbständiger amtlicher Bekanntmachungen. Die Unterlagen werden oft gekürzt oder verkleinert dargestellt, Sie können diese selbstverständlich bei der Stadt Füssen einsehen.